Frühjahrsputz

Heute waren die dritte und vierte Klasse der Finkenburggrundschule bei uns. Die beiden Klassen sind zu Fuß zu uns in den Wald gekommen und haben auf ihrem Weg Müll, der in der Natur lag, eingesammelt. Dabei ist eine Klasse auf dem Fuß- und Fahrradweg an der B210 gelaufen und die andere durch den Wald. Gegen 9:30 Uhr sind die Kinder dann mit mehreren vollen, blauen Müllsäcken bei uns angekommen.

Hier wurden sie dann unter anderem vom Stellvertretenden Landrat Herrn Ihnken und unserer Leitung Katharina Glaum in Empfang genommen.

Nachdem wir alle Müllsäcke auf einen Haufen entleert haben, duften die Kinder zuerst selbst überlegen, wie der Müll getrennt werden muss. Dafür hatten wir mehrere Tische mit verschiedenen Kategorien vorbereitet: Altpapier, Kunststoff / Gelber Sack, Restmüll und Sondermüll.

Als die Kinder den Müll zum Großteil selbstständig sortiert hatten, sind Kathrin Kroker-Gembler, unsere Waldpädagogin, und Svenja Conring, unser FÖJler, die einzelnen Kategorien noch einmal durchgegangen und haben zusammen mit den Kindern überprüft - und gegebenenfalls korrigiert -, wie der Müll getrennt wurde.

Im Abschluss gab es noch einen kurzen Austausch mit den Kindern zum Thema Umweltverschmutzung und der Vermeidung dieser. Viele Schüler:innen waren fassungslos darüber, wie viel Müll einfach in die Natur geworfen wird und waren der Meinung, dass der Frühjahrsputz eine gute Sache ist und ruhig öfter im Jahr stattfinden kann.

Zurück